Frau L.N. aus Frankfurt

Liebe Iris, lieber Rudi, mein Thema war, dass ich nicht mehr schlafen konnte, nachdem ich mit meinem Partner in eine gemeinsame Wohnung gezogen war. Ich glaubte, es läge evtl. an der Beziehung.
In der Aufstellung hat sich ergeben, dass die Störung nicht vom Partner, sondern von der Wohnung herrührt.
Zwei Tage nach der Aufstellung bei Euch mit zwei Albträumen, die ich vorher nie hatte, bin ich ausgezogen und habe durchgeschlafen wie ein Baby bis morgens um acht. Ich blieb noch im Hotel und Ende der Woche bin ich mit meinem Partner in seine alte Wohnung gezogen. Wir wohnten 7 Wochen aus Koffern, aber haben uns gefühlt wie Könige auf Abenteuerreise.
Jetzt wohnen wir – wie in der Aufstellung als Ideallösung erlebt – gemeinsam in einem neuen Haus, und ich schlafe wieder sehr gut.

Termine-Aufstellungstag

jeweils von 9.30 bis ca. 17:45 Uhr:
– Sonntag, 17. Februar
– Sonntag, 17.März
– Sonntag, 14. April
– Sonntag, 19. Mai   usw.
meist dritter Sonntag
im Monat

  • Frau E.W. aus Karlsruhe

    In den ersten Tagen danach habe ich sehr deutlich bemerkt, dass sich etwas verändert hat. Es begann damit, dass ich aufrecht gelaufen bin, ohne mich selbst dazu aufzufordern – es passierte einfach automatisch.
    Außerdem fühlte ich mich sehr entspannt und ging die anstehenden Aufgaben sehr ruhig an; ich hatte das Gefühl, mehr bei mir selbst zu sein…