Aufstellungs- und Gestaltarbeit

Systemische Aufstellungs- und Gestaltarbeit
(Familienstellen, Organisations- und Strukturaufstellungen)

Mit systemischen Klärungsarbeiten werden unbewusste Verbindungen und übernommene Denk-, Verhaltens- und Gefühls-Muster in Systemen bewusst gemacht und lösungsorientiert erfahren. Durch die räumliche Aufstellung des Systems mit Hilfe von stellverstretenden Personen werden u. a. „Verstrickungen“ und Schicksalsbindungen deutlich sichtbar.

Anschließende individuelle Interventionen ermöglichen Lösungen für den Einzelnen aus diesen Bindungen. Dadurch werden neue Ressourcen erlebbar und eine Fülle von Energien freigesetzt für alle gegenwärtigen Beziehungssysteme wie Arbeits-Team, Firma, Partnerschaften, Familie, Ehe etc. – im Beruf wie im Privatleben und vor allem für die persönliche Beziehung zu sich selbst.

Termine-Aufstellungstag

jeweils von 9.30 bis ca. 17:50 Uhr:
– Sonntag, 26. August
– Sonntag, 30. September
– Sonntag, 21. Oktober
usw. meist dritter Sonntag
im Monat

  • Frau L.N. aus Frankfurt

    Ich konnte nicht mehr schlafen, nachdem ich mit meinem Partner in eine gemeinsame Wohnung gezogen war. In der Aufstellung hat sich ergeben, dass die Störung nicht vom Partner, sondern von der Wohnung herrührt. 2 Tage danach bin ich ausgezogen und habe durchgeschlafen wie ein Baby bis morgens um acht. Jetzt wohnen wir – wie in der Aufstellung als Ideallösung erlebt – gemeinsam in einem neuen Haus, und ich schlafe wieder sehr gut.