Themen für Familienaufstellungen

Wie löse ich mich von unsichtbaren Bindungen, Verstrickungen aus Loyalität und Liebe zu einem Verstoßenen, Verstorbenen oder einem Familienmitglied, dessen schweres Schicksal nicht genügend gewürdigt worden ist…?

Wie gelange ich in den Genuss meiner vollen Lebenskraft?

Mit wem fühle ich mich unbewusst auf seelischer Ebene verbunden?

Auf wessen Leid mache ich (bzw. macht mein Kind) aufmerksam?

Zu wem verhalte ich mich unbewusst solidarisch?
(z. B.: Großmutter litt daran, Mutter litt daran, Tante litt daran, ich leide auch daran…)

Was kann ich tun, um ab jetzt frei und gesund mein eigenes Leben
in meine eigenen Hände zu nehmen?

Wovon habe ich mich zu lösen, damit ich endlich erfolgreich, erfüllt und in Fülle leben kann? … … …

Termine-Aufstellungstag

jeweils von 9.30 bis ca. 17:50 Uhr:
– Sonntag, 26. August
– Sonntag, 30. September
– Sonntag, 21. Oktober
usw. meist dritter Sonntag
im Monat

  • Frau S.M. aus Limburgerhof

    Feedback zur letzten Aufstellung: meine langjährige Blockade im Kreuzbein. Die Schmerzen sind seit der Aufstellung weg ;-))), ab und zu blockieren die Knochen zwar, aber das löst sich meist von selbst gleich wieder. Auch die Traurigkeit ist weg. Fühlt sich super an nach den jahrelangen Schmerzen.