Themen für Familienaufstellungen

Wie löse ich mich von unsichtbaren Bindungen, Verstrickungen aus Loyalität und Liebe zu einem Verstoßenen, Verstorbenen oder einem Familienmitglied, dessen schweres Schicksal nicht genügend gewürdigt worden ist…?

Wie gelange ich in den Genuss meiner vollen Lebenskraft?

Mit wem fühle ich mich unbewusst auf seelischer Ebene verbunden?

Auf wessen Leid mache ich (bzw. macht mein Kind) aufmerksam?

Zu wem verhalte ich mich unbewusst solidarisch?
(z. B.: Großmutter litt daran, Mutter litt daran, Tante litt daran, ich leide auch daran…)

Was kann ich tun, um ab jetzt frei und gesund mein eigenes Leben
in meine eigenen Hände zu nehmen?

Wovon habe ich mich zu lösen, damit ich endlich erfolgreich, erfüllt und in Fülle leben kann? … … …

Termine-Aufstellungstag

jeweils von 9.30 bis ca. 18 Uhr:

-Sonntag, 17.09.2017
-Sonntag, 15.10.2017
-Sonntag, 10.12.2017

  • Herr K.D. aus Olpe

    Mit der letzten Aufstellung habe ich mich insgesamt befreit gefühlt. Erlebe Verantwortung und Entscheidungsfreiheit zur Selbstliebe bei mir. Habe allerdings im realen Leben noch einige danach neu aufgekommene Herausforderungen zu meistern. Fühle mich dazu mit der Aufstellung bereit.