Ablauf einer Aufstellung

Wie läuft eine Aufstellung ab?

  • In einem Interview, in dem Sie kurz Ihre Ausgangssituation schildern, wird Ihr aktuelles Anliegen herausgefiltert und präzise formuliert.
  • Dann werden die relevanten Aspekte des Systems ausgewählt und von Ihnen entsprechend Ihrem inneren Bild oder Gefühl in den Raum gestellt (mit Hilfe von anwesenden, fremden Personen als „Stellvertreter“).
  • Eine Befragung der aufgestellten Repräsentanten ergibt meist schon erstaunliche Erkenntnisse über vorhandene Beziehungen, „Störungen“ und evtl. fehlende Aspekte.
  • In der darauf folgenden Prozessarbeit werden so lange Veränderungen herbeigeführt,
    bis es allen Beteiligten besser geht bzw. bis Sie (als Klient) zufrieden sind.
  • Durch Umstellen, Herausnehmen oder Hinzufügen einzelner Aspekte können z. B. unterschiedliche Lösungswege auf Ihre Wirkungen und Erfolgsaussichten getestet werden.

Termine-Aufstellungstag

jeweils von 9.30 bis ca. 17:45 Uhr:
– Sonntag, 8. Dezember
– Sonntag, 19. Januar 2020
-Sonntag, 16. Febr.
– Sonntag, 15. März usw.

meist dritter Sonntag im Monat

  • Herr J.G. aus Mainz

    Lieber Rudolf, Du hast die Aufstellung wegen meines Heuschnupfens (Pollenallergie), den/die ich seit ca. 20 Jahren mit mir herumschleppe geleitet. Am Montagmorgen bedankte sich meine Frau bei mir, dass ich sie in dieser Nacht nicht wie in den vorhergehenden Nächten durch heftiges Niesen aufgeweckt habe. Ich habe darauf einen Morgenlauf durch die blühenden Felder gemacht und mich gewundert, dass der Niesreiz und das Niesen ausblieben. Es sieht alles danach aus, dass ich den Heuschnupfen los bin.