Herr R.S. aus Hünfelden

Im Winter hatte ich immer wieder unerklärliche, sehr kurze und heftige Zahnschmerzen, immer an einem anderen Zahn. Alle zahnärztlichen, fachärztlichen, naturheilpraktischen und Labor-Untersuchungen erbrachten keinen Befund. Die Mediziner waren genauso ratlos wie ich. Daher entschloss ich mich, die Zahn-Symptomatik mit einer Aufstellung zu analysieren.
Die Teilnehmer wussten nicht, wofür sie standen. Nur ich wusste, dass sie für meine Zähne, einen Nervenstrang und den Kiefer standen. Schon bald zeigte sich, dass es genau den Stellvertretern „nicht gut“ ging, die für die schmerzenden Zähne standen.

‚Nummer 4‘ litt am meisten. Als Nr.4 testweise einen Meter aus der Reihe mit den anderen heraustrat, fühlten sich augenblicklich alle besser. Alle weiteren Veränderungen brachten keine so eindeutigen Reaktionen aller zustande.
Da medizinisch kein Befund feststellbar war, blieb im Kiefer alles wie gehabt. Einen Zahn lässt man sich ja nicht einfach zum Spaß behandeln oder gar ziehen. Und die anderen Stellvertreter hatten auch nichts dergleichen geäußert oder gar gefordert.

9 Wochen später nahm die Angelegenheit dann eine völlig überraschende Wendung. Während einer Radtour löste sich plötzlich ein Inlay aus einem Zahn. Sie haben sicher schon erraten, aus welchem. Richtig, aus ‚Nummer 4‘. Am nächsten Morgen lies ich den Zahn reinigen und mit einem Provisorium schließen. Zwei Wochen später wurde das neue Inlay eingesetzt. Bald darauf hörten die unerklärlichen Zahnschmerzen an allen Zähnen auf.
Das ist jetzt 3 Monate her und die Symptome sind verschwunden.

Wieder einmal hat eine Aufstellung schneller, eindeutiger und vor allem sehr viel preiswerter die gesundheitlichen Ursachen aufgezeigt als alle medizinischen Untersuchungen. Wieder ein Hinweis darauf, dass wir den achtsam empfangenen körperlichen Signalen einer Aufstellung vertrauen können.“

Termine-Aufstellungstag

jeweils von 9.30 bis ca. 17:45 Uhr:
– Sonntag, 26. Mai
– Sonntag, 16. Juni
– Sonntag, 21. Juli
– Sonntag, 18. August   usw.

meist dritter Sonntag im Monat

  • Frau N.L. aus Frankfurt

    Ich bin euch sehr dankbar, dass Ihr einen Weg für mich gefunden habt, den ich nie gefunden hätte, und der mir im gesamten Leben neue Sichtweisen eröffnet hat und meine Beziehung mit meinem Partner bereichert hat, wenn nicht überhaupt erst langfristig ermöglicht und auf eine andere Ebene gestellt hat. Macht bitte weiter mit euerer Berufung.